75 Jahre Schweizer Patenschaft für Berggemeinden

 

Im Oktober 1940 gründete das Arzt-Ehepaar Olga und Paul Cattani die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden (damals noch «Schweizerische Patenschaft für bedrängte Gemeinden»). So zu helfen und ihnen beizustehen, wie sich ein Götti um sein Patenkind kümmert, bis es selbständig im Leben stehen kann, das war die Devise der Gründer. In den 75 Jahren hat die Patenschaft in allen Bergkantonen und im Jura Beiträge von über 550 Millionen Franken ausrichten können und ist zu einer bedeutenden Institution für das Schweizer Berggebiet geworden. Möglich war das nur, weil die Patenschaft in all den Jahren auf engagierte Gönnerinnen und Gönner, Kantone, Städte, Gemeinden, Firmen, Stiftungen, Institutionen und Privatpersonen zählen konnte. Wir danken Ihnen allen herzlich dafür.

 

Diesen Anlass möchten wir möglichst öffentlichkeitswirksam feiern, selbstverständlich ohne dafür Spendengelder einzusetzen, und mit vereinten Kräften weiterarbeiten. Wir haben einige Partner gefunden, die mit uns interessante Projekte verwirklichen wollen. Wir sind überzeugt, dass wir damit zusätzliche Kreise ansprechen und deren Interesse an der Bergbevölkerung wecken können. Über die Jubiläumsmarke der Schweizerischen Post haben wir in der letzten Patenschaft-Post bereits berichtet, über weitere Aktionen und Überraschungen halten wir Sie auf dem Laufenden.


Zur Geschichte der Patenschaft

Eine kurze Abhandlung über die Entstehung und Entwicklung der Patenschaft finden Sie auf dieser Homepage.

MEHR
Veranstaltungen

Zürcher Sechseläuten 2015 mit dem Gastkanton Zürich und der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden

Der Kanton Zürich ist Gastkanton am Sechseläuten 2015. Er widmet seinen Auftritt der Solidarität mit Regionen aus allen Sprachregionen und illustriert das Thema am Beispiel der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden.

MEHR
Aktuell

"Sur En" – ein feines Brot mit Patenschaft-Label

Die JOWA lanciert ein Brot mit Patenschaft-Label aus der uralten Getreidesorte Sur En. Das Brot ist Ende Februar in den Migros-Filialen der Genossenschaft Ostschweiz erhältlich. Ab Ende März wird es auch in den Filialen der Genossenschaft Zürich verkauft.

MEHR
Aktuell

Emmi-Kaffeerahmdeckeli mit Patenschaft-Sujets

Emmi ehrt unsere Arbeit nun in unserem Jubiläumsjahr mit der Produktion einer Serie von Sujets aus den Berggebieten.

MEHR
Auftritt

Tue Gutes und sprich darüber - die Patenschaft stellt ihre Arbeit vor Publikum vor

Im Rahmen des Jubiläumsjahres besuchen Vorstandsmitglieder der Patenschaft Serviceclubs sowie interessierte Personengruppierungen mit dem Ziel, weiteren Kreisen unser Engagement für das Berggebiet vorzustellen.

MEHR
Publikationen

Patenschaft-Post vom Januar 2015

Es war im Oktober 1940. In Europa herrschte Krieg. Auch bei uns waren viele Gemeinden mit ihren Aufgaben überfordert. Damals beschloss das Ehepaar Cattani, Berggemeinden zu helfen. Noch heute setzt sich die Patenschaft für die Bergbevölkerung ein.

MEHR
Publikationen

Bergkalender 2015

Der neue Bergkalender 2015 ist eingetroffen. Er wartet auch dieses Jahr wieder mit prachtvollen Bildern aus der faszinierenden Schweizer Bergwelt auf.

MEHR
Veranstaltungen

Tauffest in Elm

Ein Tauffest der besonderen Art fand am Sonntag, 5. Oktober bei der Kirche in Elm statt: Der 28 Tonnen schwere Stein, ein Sernifit, der bisher im Sernfbach gelegen hatte und seiner Form wegen als Sernfrössli bekannt war, erhielt den Namen «Martinsrössli».

MEHR
Veranstaltungen

Besuch in Unterschächen

Die zweite Gönnerfahrt dieses Jahres führte nach Unterschächen. Die Gemeinde an der Klausenpassstrasse zeigte am Freitag, 29. August 2014, den rund 80 Besucherinnen und Besuchern, wie sie ihre vielfältigen Anforderungen meistert.

MEHR
Veranstaltungen

15'000 Franken für die Wasserversorgung Hemberg SG

Die Schweizerische Mobiliar zahlt 15'000 Franken an die Erweiterung der Wasserversorgung in der Gemeinde Hemberg.

MEHR


ONLINE-PATENSCHAFT-POST BESTELLEN